Expertise

Expertise “Grundlagen zur Medienerziehung in der Familie” im Rahmen der Studie “Mobile Medien in der Familie”

Kinder kommen heute von Geburt an mit Medien in Berührung. Bei Eltern und pädagogischen Fachkräften wirft dies Fragen danach auf, wie Kinder und Jugendliche davon in ihrer Entwicklung beeinflusst werden. Ziel der Expertise „Grundlagen zur Medienerziehung in der Familie“ war es, die Rolle der Medien im Entwicklungsverlauf der Heranwachsenden von der Geburt bis zur Jugend im Kontext der Familie zu differenzieren: Mit welchen Medien kommen Kinder und Jugendliche in Kontakt? Worin liegt die Attraktivität der Medien für Heranwachsende in unterschiedlichen Alters- und Entwicklungsstufen? Welche Potenziale und Risiken sind damit verbunden? Die Beantwortung dieser Fragen ist eng verbunden mit der kognitiven, motorischen und sozial-moralischen Entwicklung. Vor diesem Hintergrund haben wir Wissen aus der medienpädagogischen Forschung sowie Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie systematisch entlang der Alters- und Entwicklungsstufen aufeinander bezogen und daraus Schlüsse im Hinblick auf die Aneignung insbesondere der mobilen Medien gezogen.

Die Ergebnisse der Expertise machen deutlich, dass Kinder (mobile) Medien von Anfang an wahrnehmen; zunächst noch als Reizquellen und als Alltagsgegenstände, die es zu erkunden gilt. Schon bald aber üben die Medien eine Faszination auf Heranwachsende aus, die mit den inhaltlichen Angeboten sowie den Anwendungsmöglichkeiten der Medien zusammenhängen. Um das Potenzial der Medien nutzen zu können und diese in souveräner Weise für die eigenen Bedürfnisse einzusetzen, sind Kinder und Jugendliche auf Unterstützung angewiesen. Die ersten Erfahrungen mit Medien machen Kinder in der eigenen Familie, wie andere Erziehungsaufgaben ist Medienerziehung eine Herausforderung, der sich Eltern von Anfang an stellen müssen. Sobald Kinder an anderen Orten betreut werden, sei dies in einer Kindertagesstätte oder Schule, von einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater oder den Großeltern etc., sind auch diese gefordert.

Susanne Eggert, Ulrike Wagner (2016). Grundlagen zur Medienerziehung in der Familie. Expertise. München: JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.

 

Die Expertise kann beim JFF angefordert werden und ist online verfügbar.

Wir für Sie

Sie haben Fragen zu diesem Thema oder möchten Infomaterialien von uns zugestellt bekommen? Gerne geben wir Ihnen ausführliche Auskunft – Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an unter: Telefon: +49 89 68 989 0


Ansprechperson:

Dr. Susanne Eggert, susanne.eggert(at)jff.de